"Die Lebensmittel, die sie essen...

By in
"Die Lebensmittel, die sie essen...

…können entweder die sicherste und stärkste Form der Medizin oder die langsamste Form von Gift sein“ (Ann Wigmore).

Die Weisheit in dieser Aussage ist besonders auch auf die Ernährung unserer Vierbeiner umzulegen. Jeder Hersteller verspricht, dass die von ihm hergestellte Nahrung die allerbeste für das Tier ist Werbung suggeriert uns, dass der Hund allein dieses Futter braucht, um „ein ganzer Kerl“ zu sein. Dabei bekommt das Tier oft alles, was es eben nicht braucht – z.B. chemische Zusatzstoffe, die dazu dienen, minderwertige Rohstoffe aufzuwerten, synthetische Vitamine in hoher Dosierung, die oft als Konservierungsstoff eingesetzt werden, einen Überschuss an Getreide oder gar Mais und vieles mehr… Wir möchten diese Zeilen nutzen um – nicht etwa eine Marke zu empfehlen, sondern Ihnen unsere Grundsätze näher zu bringen. Eigentlich beginnt alles damit, dass man sich überlegen sollte, wie sich ein Mensch gesund ernährt: Jemand der sich abwechslungsreich, möglichst frisch, ohne chemische Zusätze und vielleicht noch saisonal ernährt, ist mit allen essentiellen Ernährungsbausteinen versorgt. Mit wenigen Punkten ist die Grundlage einer gesunden Ernährung geschaffen das gilt nicht nur für den Menschen, sondern auch für den Hund. Diese Kriterien sind mit einer Fertignahrung nur schwer zu erfüllen und leider kann eine solche Nahrung nie auf den Organismus des einzelnen Tieres abgestimmt sein. Diese Tatsache ist unabhängig vom Preis, denn von einer hochwertigen Nahrung, die auf den ersten Blick teuerer erscheint als andere, muss meist sehr viel weniger Menge in den Napf von Hund und Katze um eine optimale Versorgung zu gewährleisten. Die Hunde sind mit weniger Menge dann zufriedener als mit mehr Volumen im Napf ganz einfach weil der Körper mit allem versorgt ist und nicht sofort nach der Mahlzeit wieder Nachschub verlangt. Beim Menschen kennt man dieses Phänomen vom „FastFood“. Man ist kurz „pappsatt“ und hat nach kurzer Zeit schon wieder Hunger. Das Ergebnis von artfremder Fütterung sieht man oft an stumpfen Fell, Über- oder Untergewicht, Allergien, anhaltenden Verdauungsproblemen und anderen ernährungsbedingten Krankheiten – manchmal meldet sich auch der gesunde Instinkt des Hundes und er rührt die ihm vorgesetzte Nahrung nicht oder nur widerwillig an. Die Erfahrungen mit unserer eigenen kleinen Tierfamilie, mit der Fütterung unserer Hunde, Katzen und Pferde nicht zuletzt das gesammelte Wissen in vielen Jahren, eine naturheilkundliche Ausbildung, sowie die Freude über agile, gesunde FellnasenKunden mit glänzendem Fell nach der Nahrungsumstellung, bestätigen unseren Weg. Wir finden entsprechend der Bedürfnisse von Tier und Halter die entsprechende Ernährung und verlassen uns auf die Qualität, die wenige, sehr kritisch ausgesuchte Lieferanten uns bieten. Unser Sortiment bietet aus allen Bereichen etwas: naturbelassene Nass- und Trockennahrung, ein breites Angebot an qualitativ gesicherten Frostfleischsorten (BARF), sinnvolle Nahrungsergänzungen, natürliche Parasitenabwehr, naturbelassenes Kraftfutter für‘s Pferd, nette Accessoires für Hund, Pferd und Halter und vieles mehr. Wir freuen uns auf ein nettes Gespräch mit Ihnen – bitte sprechen Sie bei größeren Problemen einen Termin mit uns ab, damit wir mit Ihnen gemeinsam in aller Ruhe nach einer sinnvollen Lösung suchen können. Wir sind für Sie da – damit bei Ihrem Tier die Nahrung als stärkste Form der Medizin selbstverständlich ist.
Ihre Anette und Ulli Seidel, Fellnasen Tiernahrung, Göttinger Str. 56, 31061 Alfeld

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.